Corona-Update 01.12.2020

Entsprechend den neuen Verordnungen zur Corona-Prävention bleibt das Soziale Zentrum im Congress Centrum Suhl bis auf Weiteres geschlossen.
30. Selbsthilfetag . Suhl 27.08.2020

27.08.2020 30. Suhler Selbsthilfetag

Es gibt zum Optimismus keine vernünftige Alternative!“ (Karl Popper)

Der Optimismus hat sich gelohnt. 30 Jahre Selbsthilfebewegung, mit dem Ergebnis von unzähligen, verschiedenen Selbsthilfegruppen und Initiativen, kann nicht nur eine vorrübergehende Laune sein. Wer sich in einer Selbsthilfegruppe engagiert und integriert, tut dies aus der Hoffnung heraus, sich und anderen etwas Gutes zu tun. Lebensfreude prägt den Grundgedanken und das Ziel jeder Selbsthilfegruppe, auch wenn es Zeiten gibt, in denen das manch einem schwerfällt. Ab er genau dafür ist die Selbsthilfe da.

Die aktuelle Situation mit der Corona-Pandemie stellt die Selbsthilfebewegung nach so langer Zeit auf eine noch nie da gewesene Probe. Menschen mit teilweise mehrfachen chronischen Erkrankungen können aus Eigenschutz genau das, was Ihnen hilft und gut tut, nicht wahrnehmen: die regelmäßige persönliche Begegnung in der Selbsthilfegruppe. Dennoch finden sich bereits jetzt viele alternative und kreative Ideen dazu, um auch diese Zeit zu überstehen und für Hilfesuchende und die eigene Gruppe da zu sein.

Als Beispiel wäre da der dennoch stattgefundene 30. Selbsthilfetag zu nennen. Anders, aber nicht weniger auffällig! Dank der Unterstützung vieler Ansprechpartner und reichlich Sperrholz haben sich unter dem Motto „Gesicht zeigen!“ 30 Selbsthilfegruppen sowie beratende und unterstützende Einrichtungen im Suhler Steinweg präsentiert. Auch die Möglichkeit der Kontaktaufnahme konnte gefahrlos angeboten werden. Ein Aufwand, der sich wirklich gelohnt hat, wie der Zuspruch an diesem und den darauffolgenden Tagen gezeigt hat. Denn die Selbsthilfebewegung mit ihren vielen engagierten Ehrenamtlichen bekam die ungeteilte Aufmerksamkeit auch von Menschen, die damit bisher nicht in Berührung kamen.

Die bis dahin neu entstandene Selbsthilfebroschüre zeigt als Jubiläumsausgabe einen Rückblick, auch auf Zeiten ganz zu Beginn der Selbsthilfebewegung und lässt manch vergessene Personen und Orte wieder in Erinnerung kommen.

Daher bleibt ein optimistischer Blick in die Zukunft, auf dass es nur eine Frage der Zeit ist, denn es gibt einfach keine vernünftige Alterative!