Zum Standard-Text wechseln

Angebote Soziales Zentrum Suhl

An wen wenden wir uns?

Piktogramm: ZusammenarbeitenDas Soziale Zentrum ist Ansprech-Partner für:

  • Menschen, die in einer Arbeits-Gruppe mitmachen möchten
  • Menschen, die in einer Selbsthilfe-Gruppe mitarbeiten möchten
  • Alle Arbeits-Gruppen und Selbsthilfe-Gruppen
  • Angehörige von Menschen, die in einer Selbsthilfe-Gruppe mitmachen
  • Fach-Leute aus der sozialen Arbeit und aus der Gesundheits-Arbeit

Was können wir für Sie tun?

  • Wir beraten Personen, die sich für eine Selbsthilfe-Gruppe interessieren.
  • Wir bringen Sie mit einer Selbsthilfe-Gruppe zusammen.
  • Wir bringen interessierte Personen zusammen.
  • Wir unterstützen Sie, wenn Sie eine Selbsthilfe-Gruppe gründen möchten.
  • Wir unterstützen und beraten Gruppen, die es schon gibt.
  • Wir informieren über die Arbeit von Selbsthilfe-Gruppen.
  • Wir bringen Gruppen und Fach-Leute zusammen.
  • Wir machen Gespräche zwischen den Gruppen möglich.
  • Wir kümmern uns um Weiterbildungen für Grupen-Mitglieder.
  • Wir informieren über andere Beratungs-Stellen oder Ämter.

Wo ist das Soziale Zentrum Suhl

Das Soziale Zentrum ist im Congress Centrum Suhl in der Stadt-Mitte.
Die Abkürzung für Congress Centrum Suhl ist CCS.
Das CCS ist gegenüber vom Platz der Deutschen Einheit.

Vor dem Haupt-Eingang ist eine Bus-Haltestelle für Stadt-Busse.

Das Soziale Zentrum ist in der 2. Etage.
Sie können mit der Roll-Treppe oder mit dem Fahrstuhl fahren.

Sie sehen auf der Tür das Logo vom Sozialen Zentrum.
Das ist ein großer Baum.
Die Tür ist auch beschriftet.

Es gibt 4 barrierefreie Gruppen-Räume.
Gleich am Anfang finden Sie Info-Material.

Zum Beispiel:

  • über Arbeits-Gruppen und Selbsthilfe-Gruppen
  • zu verschiedenen Themen
  • über Veranstaltungen

Unsere Räume im Sozialen Zentrum Suhl

Gruppen-Raum 1

Das ist der kleinste Raum.
Höchstens 5 Personen können ihn nutzen.
Hier finden Einzel-Gespräche statt.
Besucher von Selbsthilfe-Gruppen können miteinander sprechen.

Gruppen-Raum 2

Hier können sich bis zu 12 Personen treffen.
In diesem Raum finden Gesprächs-Kreise statt.
Es gibt verstellbare Tische und eine Moderations-Wand.

Eine Moderations-Wand ist eine Wand für:

  • Notiz-Zettel
  • Bilder

Gruppen-Raum 3

Dieser Raum ist für 20 bis 30 Personen.
Die Tische und Stühle kann man unterschiedlich stellen.
Er wird meistens für Gruppen-Treffen genutzt.
Dann können hier bis zu 20 Personen teilnehmen.

In diesem Raum gibt es:

  • eine Tafel
  • eine Magnet-Wand
  • eine Leinwand
  • ein Redner-Pult
  • Schränke und Fächer zum abschließen

Gruppen-Raum 4

Das ist der größte Gruppen-Raum.
Er ist für 30 bis 60 Personen.
Er wird meist für Gruppen-Treffen, Beirats-Treffen oder Kurse genutzt.
Es kommt darauf an, wie die Tische und Stühle stehen.

In diesem Raum gibt es:

  • eine Tafel
  • eine Magnet-Wand
  • eine Pinn-Wand
  • eine Leinwand
  • ein Redner-Pult
  • einen CD-Player
  • einen Beamer:
    Ein Beamer ist ein Bildwerfer.
    Erstrahlt ein Bild von einem Computer an die Wand.
    So können es alle im Raum an der Leinwand sehen.
  • Schränke und Fächer zum abschließen

Im Flur gibt es eine kleine Küche.

Hier können Nutzer und Nutzerinnen von den Räumen einen kleinen Imbiss oder Getränke zubereiten.

Es gibt 3 Toiletten-Bereiche.

Es gibt Frauen-Toiletten und Männer-Toiletten.
Ein Toiletten-Bereich ist barrierefrei.

Sport-Raum

Der Sport-Raum ist neben den Gruppen-Räumen in Richtung Türmchen.
Nur wenige Meter auf der rechten Seite.
Der Raum ist groß und hat einen Teppich-Belag.
Es gibt nur eine Regal-Wand im Sport-Raum.
Er kann als Bewegungs-Raum oder Seminar-Raum genutzt werden.
Es gibt Gymnastik-Bälle und Boden-Matten.
Ein kleiner Raum an dem Sport-Raum kann als Garderobe benutzt werden.
Es gibt ein Wasch-Becken.

Unsere Angebote im Sozialen Zentrum Suhl

Info-Material

Sie finden an den Eingängen und in den Fluren verschiedenes Info-Material.
Zum Beispiel:

  • Hefte über Arbeits-Gruppen und Selbsthilfe-Gruppen
  • Fach-Zeitungen über verschiedene Erkrankungen
  • Hinweis-Zettel zu bestimmten Themen
  • aktuelle Informationen zu Veranstaltungen

Das Info-Material können Sie mit nach Hause nehmen.
Es kostet kein Geld.

Bildungs-Angebote und Kurse

Das Sozial-Büro und Gleichstellungs-Büro plant Bildungsangebote und Kurse.
Und führt sie durch.
In unseren Räumen können auch andere Veranstaltungen zu dem Thema Selbst-Hilfe durchgeführt werden.
Einige Gruppen nutzen das Angebot schon regelmäßig.

Gesundheits-Förderung

Die Gesundheits-Förderung ist eine Aufgabe vom öffentlichen Gesundheits-Dienst.
Das Sozial-Büro und Gleichstellungs-Büro bietet Beratung und Hilfen für kranke Menschen an.
Öffentlicher Gesundheits-Dienst sind alle Einrichtungen, die sich mit der Gesundheit der Menschen beschäftigen.

Das sind unsere Angebote:

  • Wir fragen nach, woher die Krankheit kommt.
  • Wir beraten, wie man gesund leben kann.
  • Wir helfen dabei, dass Sie sich selbst weiter-entwickeln können.
  • Wir unterstützen soziale und gesundheitliche Gruppen.
  • Wir beraten, wie Selbst-Hilfe den Umgang mit der Erkrankung erleichtert.